19 Mai 2022

Abschluss des Forschungsprojektes DSMS




Der green economy blog berichtet in einem neuen Beitrag über den Abschluss unseres Forschungsprojekts „Demand Side Management Sielentwässerung“.

Informationen zum Projekt sowie Informationen zum geplanten Einsatz der Software, finden Sie im Blogbeitrag:

18 Mai 2022

Wasserstofflabor und Schulungen von EnergieSynergie beim Wasserstofftag im TZN




Auf dem Wasserstofftag im Technolgiezentrum in Nordenahm (TZN) werden das von EnergieSynergie entwickelte Konzept für ein Energielabor

(siehe unter: https://www.energiesynergie.de/wp-content/uploads/2021/02/210209_Projektsteckbrief_Wertscho%CC%88pfungskette_Power_to_Gas_TZN.pdf)

und das Schulungsportfolio von EnergieSynergie (https://www.energiesynergie.de/wp-content/uploads/2022/04/220419_Poster_Schulungen_EnergieSynergie.pdf) vorgestellt.

Lesen Sie hierzu mehr unter unter folgendem Artikel.

Bildquelle: TZN

Artikelquelle: Nordwestzeitung 10. Mai 2022

1 Mai 2022

Artikel für die „Zeitschrift für Energiewirtschaft“




Die EnergieSynergie hat für die „Zeitschrift für Energiewirtschaft“ den Artikel „PtG-Simulationstool – zur ökologischen, wirtschaftlichen und energetischen Analyse in der Erzeugung von Wasserstoff, SNG und LNG in Kombination mit erneuerbaren Energieanlagen“ verfasst.

Das Power to Gas-Simulationstool (kurz PtG-Tool) ist ein Berechnungsprogramm, welches Unternehmen des Energiesektors ermöglicht, energetische, ökologische und ökonomische Potentiale bei der Produktion und dem Einsatz von Wasserstoff, SNG und LNG berechnen zu lassen.

Mithilfe des PtG-Simulationstools können unter anderem folgende Fragestellungen beantwortet werden:

Energetische Betrachtung:

  • Welche Mengen z. B. Wasserstoff werden erzeugt (in kWh, Kg, Nm3)?
  • Welche Menge elektrische Energie wird benötigt?
  • Welche Mengen Wasser werden benötigt, welche Menge Sauerstoff erzeugt?

Ökologische Betrachtung:

  • Wie viel CO2 kann eingespart werden durch die Nutzung von grünem Wasserstoff in verschiedenen Sektoren wie z. B. in der Mobilität?

Ökonomische Betrachtung:

  • Zu welchem Preis werden grüner Wasserstoff, SNG und LNG hergestellt?
  • Wie ändern sich diese Kosten bei Nutzung verschiedener Elektrolyseurgrößen?

Lesen Sie mehr zu diesem Thema in unserem Artikel in der „Zeitschrift für Energiewirtschaft“. Im Artikel finden Sie grafische Beispiele zu den Berechnungen aus dem PtG-Simulationstool.

27 April 2022

PEL Rechner für die Energieregion Wesermarsch




Beim PEL Rechner handelt es sich um ein für die Wirtschaftsförderung Wesermarsch erstelltes Beratungstool, welches den Unternehmen und Interessierten in der Energieregion Wesermarsch einen Einblick in umweltfreundliche, grüne Energielösungen gibt.

Durch die Eingabe weniger Informationen berechnet das Tool CO2-Emissionen sowie Kosten und zeigt mögliche Einsparpotentiale durch verschiedene Maßnahmen in den Sektoren Mobilität, elektrische Energie, Gebäudewärme und Prozesswärme auf.

Projektziele

PEL ist ein innovatives Leuchtturmprojekt, durch das die nachfolgenden Umweltentlastungen bzw. die Umweltentlastungseffekte erzielt werden können:

  • Aktiver Beitrag zu den Klimazielen der Europäischen Union und der Bundesregierung.
  • Vorbildfunktion durch effizienten Energieeinsatz und der CO2-Reduktion.
  • Sensibilisierung hinsichtlich der Potentiale zum Umstieg auf erneuerbare Energien.
  • Sensibilisierung für den Energieeinsatz und daraus resultierenden Auswirkungen auf die Umwelt (großes Energiesparpotential wird durch den bewussten Umgang mit Energie erreicht).

Durch die aktive Bewerbung dieses Projektes seitens der Energieregion Wesermarsch sollen Personen und Unternehmen darauf aufmerksam und für die Umsetzung von Energie- und Klimaschutzlösungen gewonnen werden.

Das Projekttool ist Online auf der Webseite der Energieregion Wesermarsch unter www.energieregion-wesermarsch.de/pel verfügbar.

Probieren Sie den Rechner gerne aus!